Themen und Trends entstehen rasend schnell – durch neue Technologien, innovative Produkte oder gesellschaftliche Entwicklungen. Manches ist für Ihre Zielgruppen relevant, anderes hat eher skurrilen Unterhaltungswert. Aber alles kann inspirieren. Für eine kreative Kommunikation nutzen wir das, was uns im Alltag begegnet, sowie das, was in Zukunft passieren könnte. Unsere Eindrücke teilen wir mit den Lesern unseres HSU Blogs: Unser Blog, Ihre Inspiration.

Kommunikativer Begleiter: Die Zukunft des Smartphones

Es ist 1999. Ein durchdringendes Piepen signalisiert zum wiederholten Mal, dass der Akku des Handys in Kürze zur Neige geht…und kurz danach verblasst der monochrome Bildschirm auch schon… Obwohl sich schon damals herauskristallisierte, dass die kleinen elektronischen Begleiter bald unseren Alltag entscheidend prägen und nicht mehr wegzudenken sein werden, erinnert man sich heute kaum noch…

_mehr
Foto - www.pexels.com

America First: Wieso es deutsche IT-Startups in die Ferne zieht

Die USA sind das Startup Land Nummer eins, immer mehr junge IT-Unternehmer lassen die Heimat hinter sich und versuchen ihr Glück im Silicon Valley. Alleine hier arbeiten mittlerweile auch etwa 50.000 Deutsche.

Schaut man sich erfolgreiche deutsche Startups an, scheint es jedoch sehr wohl innovative Vordenker hierzulande zu geben – leider wandern die aber tatsächlich häufig ins Ausland ab. Dafür scheint es verschiedene Gründe zu geben: Wenn man Dr. Burton Lee, Europa-Innovationsexperte an der Standford University, Glauben schenkt, liegt es an der fehlenden deutschen Innovationskultur. Als Beispiel nennt er die Forderung des CEO der amerikanischen Firma General Electrics.

_mehr

Fake oder Fakten?

Im Wahlkampfjahr 2017 steht das Thema Fake News auf der öffentlichen Agenda. Dabei ist es nicht neu, denn Propaganda hat schon immer die Massen bewegt.

Durch digitale Kanäle werden jedoch neue Reichweiten geschaffen und Falschmeldungen werden so oft wiederholt, dass sie manchem irgendwann als Tatsachen gelten. Bedenklich ist: Ein nicht unerheblicher Teil der Deutschen unterstellt gemäß einer aktuellen Umfrage nicht nur Sozialen Netzwerken, sondern auch den klassischen Medien die gezielte Verbreitung von falschen Nachrichten.

_mehr